Asiatischer-Salat-Sesam-Rezept-Asiasalat-knackig-Tahini-Rohkost-vegan-paleo-lowcarb-keto-ketogen-lecker-Paprika-Karotte-Koriander-kalorienarm

Asiatischer Salat mit Sesam

Dieser Asiatische Salat mit Sesam schmeckt herrlich knackig und frisch, dabei ist er ruckzuck fertig und so brauchst du nicht lange in der Küche stehen – perfekt für heiße Tage!

Asiatischer-Salat-Sesam-Rezept-Asiasalat-knackig-Tahini-Rohkost-vegan-paleo-lowcarb-keto-ketogen-lecker-Paprika-Karotte-Koriander-kalorienarm

Warum du genau diesen Asiatischer Salat mit Sesam schnell nachmachen solltest?

  • Der Salat ist blitzschnell fertig
  • Die Zubereitung ist sehr einfach
  • Die Zutaten bekommst du in jedem etwas größerem Supermarkt
  • Knackiger Salat/Gemüse in Kombi mit Minze und Koriander ergeben zusammen mit dem cremigen Dressing und dem Sesam einen raffinierten Mix
  • Der Salat ist lowcarb, paleo, kalorienarm, glutenfrei und laktosefrei, milchproduktefrei und ohne Fischsoße auch vegetarisch und vegan
  • Macht sich hervorragend als Solist, aber auch als Beilage
  • Toll auch als Salat beim Grillen
  • Reste kannst du gut ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren
  • Und sagte ich schon LECKER?

Hier kommt auch schon das Rezept:

Asiatischer-Salat-Sesam-Rezept-Asiasalat-knackig-Tahini-Rohkost-vegan-paleo-lowcarb-keto-ketogen-lecker-Paprika-Karotte-Koriander-kalorienarm
0 von 0 Bewertungen
Asiatischer-Salat-Sesam-Rezept-Asiasalat-knackig-Tahini-Rohkost-vegan-paleo-lowcarb-keto-ketogen-lecker-Paprika-Karotte-Koriander-kalorienarm
Asiatischer Salat mit Sesam
Vorbereitungszeit
20 Min.
Kochzeit
10 Min.
 

Dies ist ein Rezept für einen knackigen Asiasalat mit Sesam. Der Salat ist köstlich und dabei vegetarisch, vegan, kalorienarm, low carb, ketogen und paleo.

Gericht: Salat
Länder & Regionen: Asiatisch
Portionen: 4
Autor: Silke (kleingenuss.de)
Zutaten
Für den Salat
  • 1 kleiner Eisbergsalat
  • 1 kleiner Raddicio
  • 1 Salatgurke
  • 1 rote Paprika
  • 1 Karotte
  • 1 grüne Peperoni
  • 1 große Handvoll Mungobohnensprossen
  • ein paar Stängel Koriander
  • ein paar Blätter frische Minze
  • 3 TL Sesamkörner (weiß)
Für das Dressing
  • 1 Stück Ingwer (ca. 10 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Sesamöl
  • 20 g Tahini*
  • Saft 1 Limette
  • 2 EL Tamari (glutenfreie Sojasoße) oder Coconut-Aminos
  • 1 TL Honig (alternativ etwas Erythrit)
  • 1 TL Fischsoße (ggf. einfach weglassen)
  • 1 TL Salz
  • etwas Pfeffer
Anleitungen
Für den Salat
  1. Schneide den Eisbergsalat und Raddicio klein.

  2. Schneide Gurke und Paprike in schmale Streifen.

  3. Schneide die Möhre in Juliennestreifen (oder in eine Form deiner Wahl).

  4. Schneide die Peperoni in feine Scheiben und entferne die Kerne.

  5. Zupfe Koriander und Minzeblättchen von den Stängeln ab.

  6. Gebe alle diese Zutaten in eine große Salatschüssel und vermische alles miteinander.

  7. Röste den Sesam in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kurz an, bis er duftet. Vorsicht: verbrennt schnell – behalte die Pfanne unbedingt im Auge. Lasse den Sesam abkühlen.

Für das Dressing
  1. Reibe den Ingwer fein und presse die Knoblauchzehe durch eine Knoblauchpresse.

  2. Gebe alle Zutaten für das Dressing in eine kleine Schüssel und mixe alles mit einer Gabel oder kleinem Schneebesen sorgfältig durch.

  3. Sollte das Dressing nicht flüssig genug sein, gebe etwas Wasser hinzu.

Zusammenstellung des Salates
  1. Gebe das Dressing zum Salat und mische alles durch. Gebe je eine Portion auf einen Teller.

  2. Bestreue den Salat mit den Sesamkörnern .

  3. Guten Appetit.

Rezept-Anmerkungen
  • Wenn du deinen Salat vegan oder vegetarisch essen möchtest, lasse einfach die Fischsoße weg.
  • Die Menge ergibt 4 große Portionen oder 8 kleine Portionen.
  • Der Salat hält sich im Kühlschrank ein paar Tage und lässt sich gut zum Mittagessen mitnehmen.
  • Wenn du eine Proteinbeilage möchtest, passen z.B. gebratene Hühnerbruststreifen (bzw. ähnliches vegetarisch/veganes Produkt) sehr gut dazu.
Asiatischer-Salat-Sesam-Rezept-Asiasalat-knackig-Tahini-Rohkost-vegan-paleo-lowcarb-keto-ketogen-lecker-Paprika-Karotte-Koriander-kalorienarm

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

Deine Silke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*