Frittata ein köstliches Omelette nach italienischer Art

Frittata – ein köstliches Omelette nach italienischer Art

Bist du auch ein Fan der einfachen und schnellen Küche? Dann dann wird dir das Rezept für diese Frittata – ein köstliches Omelette nach italienischer Art wahrscheinlich gut gefallen.

Frittata ein köstliches Omelette nach italienischer Art

Eine Frittata ist ein italienisches Omelette und nah mit der spanischen Tortilla verwandt. Die Zubereitung ist sehr einfach und benötigt einzig eine ofenfeste Pfanne. Eine Auflaufform oder eine Springform lässt sich aber genauso gut verwenden, wenn deine Pfanne nicht ofenfest sein sollte.

Eine Frittata eignet sich hervorragend um nahezu alle Gemüsesorten und/oder proteinhaltige Zutaten (z. B. Fleisch) zu verarbeiten, die noch im Kühlschrank rumliegen. Ein wunderbares „clean out the fridge“. Und das Schöne ist, dass es absolut nicht nach Resteessen schmeckt, sondern einfach nur köstlich! Hach, so ein Essen mag ich!

Und habe ich schon erwähnt, wie schnell es geht dieses Rezept zuzubereiten? Dies ist noch ein Grund warum sie in unserer Familie immer ein gern gesehener Gast zum Abendessen ist. Aber auch zum Frühstück, z. B. am Wochenende macht sie viel her.

Hier kommt nun meine Version einer Frittata:

Frittata ein köstliches Omelette nach italienischer Art

0 von 0 Bewertungen
Frittata – ein köstliches Omelette nach italienischer Art
Vorbereitungszeit
30 Min.
 
Hier findest du ein Rezept für eine köstliche Frittata mit Bratwurst, viel Gemüse und natürlich -Eiern. Das Rezept ist paleo, low carb und keto.
Gericht: Hauptgericht
Länder & Regionen: Deutsch
Autor: Silke (Kleingenuss.de)
Zutaten
  • 4 Bratwürstchen
  • 1 Zwiebel
  • 200 g Champignons
  • 1 Paprikaschote
  • 2 mittelgroße Kartoffeln gekocht, gerne vom Vortag
  • 100 g Cocktailtomaten
  • 125 g Babyspinat
  • 8 Eier
  • 200 ml Kokosmilch*
  • 1 EL Ghee* oder Olivenöl
  • Salz Pfeffer, Paprikapulver
  • Etwas Schnittlauch oder Frühlingszwiebeln Menge nach Belieben
Anleitungen
Vorbereitung der Zutaten:
  1. Bratwürstchen in Scheiben schneiden
  2. Zwiebel schälen und in Scheiben schneiden
  3. Champignons putzen und in in Scheiben schneiden
  4. Paprikaschote putzen und nach Belieben kleinschneiden
  5. Kartoffeln ggf. schälen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden
  6. Cocktailtomaten halbieren
  7. Spinat ggf. waschen und trockenschleudern
  8. Eier aufschlagen und in einer Schüssel mit der Kokosmilch verrühren und gut durchquirlen.
  9. Die Eiermasse mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Zubereitung:
  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Auf der Herdplatte in einer ofenfesten Pfanne das Fett erhitzen.
  3. Die Kartoffelscheiben in einer Lage in der Pfanne verteilen und von jeder Seite ca. 3 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten. Sie sollen leicht knusprig werden. Falls nötig etwas mehr Fett verwenden. Im Anschluss die Kartoffelscheiben auf einem Teller zwischenlagern. (Dieser Schritt ist optional. Die gekochten Kartoffelscheiben können auch unangebraten verwendet werden)
  4. Die Bratwürstchen kurz anbraten, bis sie etwas Farbe bekommen.
  5. Die Zwiebelscheiben, Champignons und Paprika hinzufügen und ein paar Minuten unter gelegentlichem Rühren mit anbraten. Die Paprika sollte ein kleines bisschen weich werden
  6. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen
  7. Den Spinat hinzufügen und zusammenfallen lassen
  8. Herdplatte ausschalten
  9. Die Kartoffelscheiben und die Tomaten vorsichtig unterheben
  10. Die Eiermasse über die Zutaten in der Pfanne gießen
  11. Die Pfanne in den Backofen schieben und für ca. 20-30 Minuten garen. (Sobald die Eiermasse an der Oberfläche komplett gestockt ist, ist die Frittata fertig)
  12. Auf einem hitzebeständigen Untergrund (z.B. ein Holzbrett) zum Servieren bereitstellen
  13. Mit Schnittlauch- oder Frühlingszwiebelscheibchen garnieren
  14. Guten Appetit!
Rezept-Anmerkungen

Ergibt 2 Portionen bei sehr hungrigen Essern. Für 4 Personen reicht es, wenn du noch eine Beilage reichst, z.B. Salat

Frittata ein köstliches Omelette nach italienischer Art

In meinem Rezept habe ich mich für einige Zutaten entschieden, aber nahezu jedes andere Gemüse/bereits gekochte Kartoffeln/Fleisch/Wurst/Fisch eignet sich. Einzig die Eier sind eine klare Vorgabe.

Wie gesagt: dieses Rezept ist ein perfektes Rumfort-Gericht (liegt rum und muss fort *zwinker). Die Frittata ist Paleo, Low Carb und auch Keto.

Frittata ein köstliches Omelette nach italienischer Art

Wenn du nun Lust bekommen hast, eine Frittata zuzubereiten, dann wünsche ich dir viel Spaß beim Nachkochen und natürlich beim anschließenden Genuss!

Deine Silke

P.S. Bei den mit einem * gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Amazon-Affiliatelinks. Wenn du über einen solchen Link (innerhalb von 24 Stunden) etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision gutgeschrieben. Das kostet dich NICHT einen Cent mehr – nein, viel besser – denn du unterstützt meinen Blog damit. Und darüber würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

2 Kommentare

  1. Sieht super lecker aus !!

Schreibe einen Kommentar zu Silke Cancel

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*