Granola-ohne Getreide-ohne Zucker-paleo-vegan-knuspermüsli-gesund-einfach-schnell-frühstücksrezept-kleingenuss.de-rezept

Knuspermüsli/Granola ohne Getreide und Zucker

Bist du auch ein Fan von Müsli zum Frühstück und auf der Suche nach einem leckeren Knuspermüsli ohne Getreide und ohne Zucker? Dann wirst du hier fündig.

Granola-ohne Getreide-ohne Zucker-paleo-vegan-knuspermüsli-gesund-einfach-schnell-frühstücksrezept-kleingenuss.de-rezept

Wenn du im deutschen Supermarkt nach einem Müsli ohne Getreide und mit nur wenig Zucker suchst, wirst du wohl eher wenig finden. Denn es gibt zwar ein paar Marken, die getreidefreie Müslis anbieten, zu finden sind diese aber eher in Spezialgeschäften, in Biosupermärkten/Reformhäusern und natürlich im Internet.

Als wir im Oktober in Kalifornien waren und ich JEDEN Biosupermarkt besuchen musste habe ich voller Neid festgestellt, dass es in Kalifornien jede Menge Knuspermüslis/Granolas gibt: und zwar getreidefrei und ohne Kristallzucker vollgestopft!

Natürlich ist mir die ein oder andere Marke dieser Müslis in den Korb gesprungen und haben so zusammen mit etwas Joghurt und Früchten ein schnelles köstliches Frühstück ergeben. Ein Traum!

Granola-ohne Getreide-ohne Zucker-paleo-vegan-knuspermüsli-gesund-einfach-schnell-frühstücksrezept-kleingenuss.de-rezept

Zurück in Deutschland habe ich mich dann an die Herstellung eines eigenen Knuspermüslis/Granolas gemacht. Und ich war überrascht, wie einfach das ist. Ich habe mich für ein paar Basiszutaten entschieden, die gut erhältlich sind und sich gut im Vorrat halten lassen. Als Süßungsmittel habe ich Ahornsirup gewählt, da ich gerne ein rein pflanzliches Müsli erhalten wollte. Honig würde aber genauso gut zu den anderen Zutaten passen.

Granola-ohne Getreide-ohne Zucker-paleo-vegan-knuspermüsli-gesund-einfach-schnell-frühstücksrezept-kleingenuss.de-rezept
5 von 1 Bewertung
Granola-ohne Getreide-ohne Zucker-paleo-vegan-knuspermüsli-gesund-einfach-schnell-frühstücksrezept-kleingenuss.de-rezept
Knuspermüsli/Granola ohne Getreide und Zucker
Vorbereitungszeit
15 Min.
Kochzeit
20 Min.
Abkühlzeit
20 Min.
Vorbereitungszeit
35 Min.
 

Ein schnelles und einfaches Rezept für ein Knuspermüsli/ Granola, dass ohne Getreide und Industriezucker auskommt. Das Müsli ist glutenfrei, vegan, paleo und durch den geringen Zuckeranteil auch low carb.

Gericht: Frühstück
Länder & Regionen: Deutschland
Portionen: 10 Portionen (à 30 g)
Kalorien: 125 kcal
Autor: Silke (Kleingenuss.de)
Zutaten
  • 60 g Cashewkerne, grob gehackt
  • 70 g Kürbiskerne
  • 70 g Sonnenblumenkerne
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 20 g Kokosflocken
  • 1 gestr. TL gemahlene Vanille*
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Kokosöl*
  • 10 g Ahornsirup*
  • 30 g Rosinen, grob gehackt
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 160 °C (Umluft) vorheizen und ein Blatt Backpapier auf ein Backblech legen.

  2. Alle trockenen Zutaten (bis auf die Rosinen)  in eine Schüssel geben und mit einem Löffel mischen.

  3. Das Kokosöl erwärmen, bis es flüssig ist und zusammen mit dem Ahornsirup zu den trockenen Zutaten in die Schüssel geben und gut unterrühren.

  4. Die Mischung auf dem Backblech ausbreiten und für 15 Minuten backen.

  5. Die Rosinen mit auf das Backblech geben und weitere 5 Minuten backen.

  6. Das Müsli aus dem Ofen nehmen, wenn die Mischung leicht golden gebräunt ist. 

  7. Das Müsli unbedingt 20 Minuten auskühlen lassen und anschliessend z.B. in einem Glas mit Schraubverschluss lagern.

Rezept-Anmerkungen
 
 
 

Das fertige Müsli ist richtig schön knusprig und hat eine leichte Süße, die du aber natürlich deinem Geschmack noch anpassen kannst. Es hält sich in einem verschlossenen Glas locker 4 Wochen. Ich habe es mit einer Portion ausprobiert und dabei voller Willenskraft widerstanden sie in einem Rusch vor der Zeit weg zu knuspern. Zwinker.

Wenn du nun Lust bekommen hast, dieses Knuspermüsli auszuprobieren, freue ich mich sehr und wünsche dir viel Spaß dabei und knusprigen Appetit.

Deine Silke

P.S. Bei den mit einem * gekennzeichneten Links handelt es sich um sogenannte Amazon-Affiliatelinks.  Wenn du über einen solchen Link (innerhalb von 24 Stunden) etwas bei Amazon kaufst, bekomme ich eine kleine Provision gutgeschrieben. Das kostet dich NICHT einen Cent mehr –  nein, viel besser – denn du unterstützt meinen Blog damit. Und darüber würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank für deine Unterstützung!

2 Kommentare


  1. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich hatte leider keine Kokosflocken und habe anstatt Sesam genommen – was uns aber auch super geschmeckt hat. Der einzige Nachteil: Meine Familie findet es so lecker, dass es leider nicht lange bei uns hält 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*